TAVERNOLA - COMO – APPARTEMENT AUF 2 EBENEN - 2010 Das Appartement befindet sich in einem Neubau auf den Hügelzügen des Comer Sees in der Ortschaft Tavernola. Die Wohneinheit erstreckt sich über zwei Etagen und hat einen Eingang auf jeder Ebene. Im fünften und letzten Stockwerk liegt der Wohnbereich, in dem in einem einzigen Volumen die große Küche, das Ess- und Wohnzimmer und eine kleine Leseecke zusammengefasst sind. Unter Ausnutzung des lang gestreckten und engen Grundrisses der Wohnung entstand am Ende ein kleines Gästebad mit Vorzimmer, das als Garderobe dient sowie eine Vorratskammer für die Küche. Im vierten Stock liegt das Hauptschlafzimmer mit eigenem Bad, zwei Kinderzimmer, das Badezimmer und ein großes Wasch- und Bügelzimmer. Verbunden sind die beiden Ebenen über eine interne Treppe aus Beton mit einer Glasbrüstung, die sich von der unteren Etage hinauf bis zum Wohnzimmer erstreckt. Der Bodenbelag beider Etagen und der Verbindungstreppe besteht aus grauem Betonharz, dessen Wahl durch die klare Linienführung dieses Projektes geprägt ist. Der Auftraggeber wollten einen Wohnraum, der mit schwarz-weiß Kontrasten spielt. Einzige Ausnahme dazu bildet die Wand im Badezimmer der Eigentümer, das aus einer gebeizten Eichenvertäfelung mit Sägeoptik besteht und dem Raum ein warme und entspannte Ausstrahlung verleiht. Eine verspiegelte Glaswand trennt das Schlafzimmer vom Bad. Die besondere Eigenart dieser Glaswand ist, dass der Einblick vom Schlafzimmer in das Bad verhindert wird, wenn die Beleuchtung im Bad schwächer ist als im Schlafzimmer.